Logo der Universität Wien
Doz. Mag. Dr. Arno Böhler

Sprechstunde: wöchentlich, Dienstags von 9:30-10:45 Anmeldung bitte per Email

Wintersemester 2017
180039 SE Yoga - Theorie und Theorie der Praxis
Sommersemester 2017
180077 SE Der Mensch auf der Flucht - Homo Sacer: Giorgio Agamben
430005 SE-MA Seminar für Dissertant/Innen - Privatissimum
Wintersemester 2016
180041 SE Tantrismus - Einführung in die Philosophie des Tantrismus
180050 VO-L Philosophie der Immanenz - Baruch de Spinoza
Böhler, A. (2016). Schlaf – Fort/Da. in M. Schmidt (Hrsg.), Rücksendungen zu Jacques Derridas »Die Postkarte« : Ein essayistisches Glossar (S. 341-348). Wien: Turia & Kant.
Böhler, A., Granzer, S., Loughnane, A., & Parkes, G. (2016). Kunst und Philosophie im Zwischen der Kulturen: ein E-Mail Gespräch. Polylog : Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 35, 7-35.
Böhler, A., Granzer, S., & Stenger, G. (2016). Einleitung: kunst-basiertes Philosophieren. Polylog : Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 35, 3-6.
Böhler, A. (2016). Utopias of the moment. in K. Walkowiak (Hrsg.), Forms in Time (S. 45-52). Wien: Verlag für moderne Kunst.
Böhler, A. (2016). Film Noir: Fatalismus „im Zeichen des Bösen". in L. Nagl (Hrsg.), Ein Filmphilosophie-Symposium mit Robert B. Pippin: Western, Film Noir und das Kino der Brüder Dardenne (S. 185-203). (Wiener Reihe; Band 19). Berlin: De Gruyter.
Böhler, A. (2016). Fleisch ist Fleisch ist Fleisch ist Fleisch: von der Oberfläche der Körper. in H-P. Wipplinger (Hrsg.), Berlinde de Bruyckere : Suture (S. 113-124). Köln: Verlag Walther König.
Böhler, A. (2016). Flesh is Flesh is Flesh is Flesh: on the surface of the body. in H-P. Wipplinger (Hrsg.), Berlinde de Bruyckere : Suture (S. 125-129). Köln: Verlag Walther König.
Böhler, A. (2016). Post-Hermeneutik nach Derrida: erstaunliche Brüche. in A. Babka (Hrsg.), Narrative im Bruch : theoretische Positionen und Anwendungen (S. 133-146). Göttingen: V&R unipress.
Böhler, A. (InterviewpartnerIn), Gnauer, H. (RedakteurIn), & Granzer, S. (InterviewpartnerIn). (2015). Philosophy On Stage#4. Künstlerphilosophen. Nietzsche et cetera. Radio Orange.
Böhler, A., Loughnane, A., & Parkes, G. (2015). Performance Philosophy in Asian Traditions. Performance Philosophy, 1(1/2015), 133-147.
Böhler, A., Granzer, S., & Piller, D. (2015). Halte heilig deine höchste Hoffnung. Kunsträume : Das Magazin der MDW 3/2014 (S. 55-57).
Böhler, A. (2015). Archive der Zukunft. herbst Theorie zur Praxis 2015 (S. 6-9).
Böhler, A. (2015). Artist-Philosophers: Philosophy AS Arts-based-Research. in G. Bast, A. Damianisch, & R. Schuler (Hrsg.), Contemporary Code - Artistic Research : Documentation of an Exhibition Project by the University of Applied Arts (S. 12-13). Wien: Universität f. angewandte Kunst Wien.
Böhler, A. (2015). Making Sense Out of Abstraction: Katalogtext für Kay Walkowiak. Magazin / Salzburger Kunstverein : Jahresbericht..., (2014), 53.
Böhler, A. (2014). Korporale Performanz. in V. Waibel, & K. P. Liessmann (Hrsg.), Es gibt Kunstwerke – Wie sind sie möglich? (1. Aufl., S. 169). Wilhelm Fink.
Granzer, S. V., & Böhler, A. (2014). See What You Hear: Staging Philosophy. in A. Böhler, K. Kruschkova, & S. V. Granzer (Hrsg.), Wissen wir, was ein Körper vermag?: rhizomatische Körper in Religion, Kunst, Philosophie (S. 149-159). (KörperKulturen ). Bielefeld: Transcript Verlag.
Massumi, B., & Böhler, A. (2014). Do we know what a body can do? 2: Interview Arno Böhler with Brian Massumi. in A. Böhler, S. Granzer, & K. Kruschkova (Hrsg.), Wissen wir, was ein Körper vermag?: rhizomatische Körper in Religion, Kunst, Philosophie (S. 23-39). (KörperKulturen ). Bielefeld : Transcript Verlag.
Böhler, A., & Granzer, S. (2014). FALLING Prey to Sleep. in S. Noeth, K. Kruschkova, & A. Böhler (Hrsg.), Scores No 4: On Adressing (S. 16-28). 2014: Tanzquartier Wien.
Böhler, A. (2014). Staging Philosophy: Toward a Performance of Immanent Expression. in. L. Cull, &. A. Lagaay (Hrsg.), Encounters in Performance Philosophy (1. Aufl., S. 171-196). London : Palgrave Macmillan.
Böhler, A. (2014). Wissen wir, was ein Körper kann? in A. Böhler, S. Granzer, & K. Kruschkova (Hrsg.), Wissen wir, was ein Körper vermag?: rhizomatische Körper in Religion, Kunst, Philosophie (S. 233-252). (KörperKulturen ). Bielefeld: Transcript Verlag.
Manning, E., & Böhler, A. (2014). Do we know what a body can do? 1: Interview with Erin Manning. in A. Böhler, K. Kruschkova, & S. Granzer (Hrsg.), Wissen wir, was ein Körper vermag?: rhizomatische Körper in Religion, Kunst, Philosophie (S. 11-21). (KörperKulturen ). Bielefeld: Transcript Verlag.
Böhler, A., Kruschkova, K., & Granzer, S. V. (Hrsg.) (2014). Wissen wir, was ein Körper vermag? Rhizomatische Körper in Religion, Kunst, Philosophie. Bielefeld: Transcript Verlag.
Böhler, A., Heun, W., Kruschkova, K., Mehanovic, L., & Noeth, S. (Hrsg.) (2014). Scores No. 4 On Addressing: Tanzzeitschrift Wien. Scores: Tanzzeitschrift Tanzquartier
Böhler, A., & Winslow, M. (2014). Post-human shadows of modernity. in P. Olsson, & S. (Hrsg.), UMBRA HOMINIS (S. 1-2). Malmö: Null & Void.
Böhler, A. (RedakteurIn), & Zimmermann, P. (RedakteurIn). (2013). Gelassenheit. Zwischen Selbstbeherrschung und Gleichgültigkeit (3).
Böhler, A. (RedakteurIn), & Gnauer, H. (RedakteurIn). (2013). Egon Friedell - Kulturgeschichte der Neuzeit, Fünftes Buch, zweites Kapitel: Vom Teufel geholt.
Böhler, A., Kampits, P., & Schuh, K. (2013). Die typisch österreichische Lösung. Die Presse
Böhler, A. (RedakteurIn), Lang, N. (RedakteurIn), & Mare, L. (RedakteurIn). (2013). hör!spiel!art.mix: Vom Hören.
Böhler, A. (RedakteurIn). (2013). SOLDATE JEANNETTE: GEGEN HERRSCHAFT UND DIE MACHT DES GELDES – Sonntagsmatinee im Künstlerhaus Wien.
Böhler, A. (2013). Gut ist es, an anderen sich zu halten, denn keiner trägt das Leben allein. in. P. Baur,. B. Boesel, & D. Mersch (Hrsg.), Die Stile Martin Heideggers: Aspekte des Schreibens und Lesens (S. 158 - 178). Freiburg [u.a.]: Alber.
Böhler, A. (2013). Art Brut - Ein Modell für sozialen Wandel? in EXPERIMENT UND: Globart Academy 2012 (S. 125-128). Wien: Springer.
Böhler, A. (2013). Book Review: Philosophers and Thespians: Thinking Performance: Cultural Memory in the Present. By Freddi Rokem. Theatre Research International 38 1 (S. 72-73).
Böhler, A., Pechriggl, A., & Herzog, C. (Hrsg.) (2013). Korporale Performanz: Zur bedeutungsgenerierenden Dimension des Leibes. (KörperKulturen ). Bielefeld: Transcript Verlag.
Böhler, A. (2013). Meditation im Kontext der indischen Philosophie: Die Yoga-Sūtren von Patañjali. Paragrana: Zeitschrift für Historische Anthropologie, Band 22 (2013)(Heft 2), 29-40.
Böhler, Arno, Christina Herzog, Alice Pechriggl (2013). Vorwort Korporale Performanz. in A. Böhler (Hrsg.), Korporale Performanz: Zur bedeutungsgenerierenden Dimension der Leiblichkeit (S. 9-17). Bielefeld: Transcript Verlag.
Böhler, A. (2013). Philosophie als künstlerische Forschung: Philosophy On Stage. in A. Böhler, C. Herzog, & A. Prechriggl (Hrsg.), Korporale Performanz: Zur bedeutungsgenerierenden Dimension des Leibes (S. 227-241). Bielefeld: Transcript Verlag.
Böhler, A., & Granzer, S. (2013). Corpus delicti: Denken ein Ort des Verbrechens. in A. Böhler, C. Herzog, & A. Pechriggl (Hrsg.), Korporale Performanz: Zur bedeutungsgenerierenden Dimension des Leibes (S. 251-267). Bielefeld: Transcript Verlag.
Böhler, A., & Borries, F. V. (2013). WZGÜZSK W wie Weltentwerfen: Interview von Friedrich von Borries mit Arno Böhler. in H. Dobner (Hrsg.), Experiment (und): Globart Academy 2012 (S. 18-26). Wien; New York : Springer-Verlag Wien.
Böhler, A. (2013). FILOZOFIA AKO VYSKUM VYUZIVAJUCI UMENIE: Filosofia na scéne. FILOZOFIA, Rocnik 68(5), 426-435.
Böhler, A., & Granzer, S. (2013). POZRITE SA, CO POCUJETE. FILOZOFIA, 68(5), 435-440.
Böhler, A. (2013). Philosophers and Thespians: Thinking Performance; Cultural Memory in the Present. Theatre Research International 38 1 (S. 72-73).
Böhler, A. (InterviewpartnerIn). (2012). Reflexionen zu Philosophy On Stage #3: Radio Orange.
Böhler, A. (2012). Deleuze in Spinoza - Spinoza in Deleuze: Wissen wir was das Medium ‚Körper’ kann. in V. L. Waibel (Hrsg.), Affektenlehre und amor Dei intellectualis: die Rezeption Spinozas im Deutschen Idealismus, in der Frühromantik und der Gegenwart (S. 167 - 186). Hamburg: Felix Meiner.
Böhler, A., & Glaser, D. (2012). A Living Body is an Open Point. in S. Hochhäusl (Hrsg.), Productive Limits: Architects Gone Exploratory (S. 81-88). Wien: Sonderzahl.
Böhler, A. (Hrsg.) (HerausgeberIn). (2012). Lecture (as) Performance: Martin Heideggers Auf-der-Bühne-sein. Corinne Maier.
Böhler, A. (Hrsg.) (HerausgeberIn). (2012). Frans Poelstra zaubert #2. Frans Poelstra.
Böhler, A. (Hrsg.) (HerausgeberIn). (2012). Soundcheckphilosophiemaschine. Rainer Totzke / Kurt Mondaugen.
Böhler, A. (Hrsg.) (HerausgeberIn). (2012). Geschlecht als Passion, Geschlecht als Affekt? Die Bewegungen der Seele in Embodiment-Debatten. Marlen Bidwell-Steiner.
Böhler, A. (Hrsg.) (HerausgeberIn). (2012). Begrüßung Philosophy on Stage #3: Walter Heun, Tanzquartier Wien.
Böhler, A. (Hrsg.) (HerausgeberIn). (2012). AGON: Memory Combat. Dieter Mersch, Lisa Stertz.
Ergebnisse 1 bis 50 von 179
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: D0304

Tel: +43-1-4277-46453
Fax: +43-1-4277-846453

arno.boehler@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0