Logo der Universität Wien
Univ.-Doz. Mag. Mag. Dr. Hisaki Hashi

Sprechstunde: Studien- u. Prüfungsangelegenheiten:
In der wöchentlichen Sprechstunde
DI, 17-18 Uhr, im D 0307 (NIG, 3. Stock) NUR während des Semesters.
Mündliche Prüfung: Auch ohne OnlineMeldung möglich.
(Keine weitere individuelle Terminvereinbarung per E Mail)

Kommentar: http://kophil-interdis.at

Wintersemester 2017
Sommersemester 2017
180123 VO-L Zur Genealogie der Humanistischen Philosophie des 20. Jahrhunderts - Philosophie des Geistes an den Universitäten Wien und Kyoto
180124 SE Methodologische Grundlagen der Komparativen Philosophie - Philosophische Anthropologie in der Gegenwart
Hashi, H. (2002). shinshin nigen ka shinjin ichinyo ka - Über den Platonischen Dialog "Phaidon" und die Zen-Klassik. Zenmi : Zeitschrift für Zen-Buddhismus, 457, 6-10.
Hashi, H. (2002). ninshiki to ronri. Asian Studies (Tokyo), 39.
Hashi, H. (2002). Haben Computer eine Seele? Die Rolle der Seele aus der Perspektive der Cognitive Science: Bericht aus der Serientagung "My Way: Seele", November 2001 in Wien. Studies in Comparative Philosophy (hikaku shiso kenkyu), 28.
Hashi, H. (2002). Phänomen des Ich - Phänomen der Natur: Grundbegriffe der Logik des Ortes beim späten Nishida. in Unknown host publication title Unknown publisher.
Gabriel, W., & Hashi, H., (TRANS.) Zum Verhältnis von östlicher und westlicher Philosophie
Hashi, H. (2001). Das Bewusste und das Unbewusste im Dialog von C.G. Jung und S. Hisamatsu. Wiener Blätter zur Friedensforschung, 107, 41-60.
Hashi, H. (2001). HEN-PANTA (II. TEIL): ヘーゲル「大論理学」における矛盾率の問題と鈴木禅学・秋月禅学における「般若即非の論理」. in 東洋学研究 (Band 32, S. 371-394). Tokyo : 東洋大学東洋学研究所.
Hashi, H. (2001). Das Bewußte und Unbewußte im Dialog von C. G. Jung und S. Hisamatsu. Wiener Blätter zur Friedensforschung, 41-47.
Hashi, H. (2001). Die Unmittelbarkeit des Schönen und Guten: Ästhetische Aspekte in der Musik von Johann Strauss. in Unknown host publication title (S. 161-166). Unknown publisher.
Hashi, H. (2001). Was hat Zen mit Heidegger zu tun? Der komparative Denkweg von Ost und West. (Wissenschaftliche Reihe Method; Band 5). Wien: Edition Doppelpunkt.
Hashi, H., (TRANS.), & Kawanami, A. Der Begriff der Moralität in der Kritik der praktischen Vernunft Kants und der Philosophie des Mahayana- Buddhismus in Ostasien
Hashi, H. (2000). HEN-PANTA (I. TEIL): Das Problem der Kontradiktorik in der Wesenslogik von Zen und Hegel. in 東洋学研究 (Band 36, S. 192-216). Tokyo : 東洋大学東洋学研究所.
Hashi, H. 「形相と空」: ーウィーン大学哲学部における交流論究会―
Hashi, H. (2000). Prinzipien zur interkulturellen Ontologie: Das Verhältnis von SEIN und DENKEN bei Heidegger, Kant und Nishida. Studies in Comparative Philosophy (hikaku shiso kenkyu), 26, 68-73.
Hashi, H. (1999). Die Dimension des Unbeschränkten: カント「純粋理性の至上理念」と西田哲学における「絶対無」の比較考察. (東洋学研究; Band 35). Tokyo : 東洋大学東洋学研究所.
Hashi, H. (1999). Zen-Buddhismus mit Bezugnahme auf das Haiku. Vierteljahresschrift der Deutschen Haiku-Gesellschaft (DHG), (44).
Hashi, H. (1999). HEN-PANTA: Das Problem der Kontradiktorik bei Zen und Hegel. Wiener Jahrbuch für Philosophie, 31, 169-210.
Hashi, H. (1999). Die Aktualität der Philosophie: Grundriß des Denkweges der Kyoto-Schule. (Wissenschaftliche Reihe Method; Band 1). Wien: Edition Doppelpunkt.
Gabriel, W., & Hashi, H., (TRANS.) Die Auffassung des 'mu' in der Philosophie des Taoismus
Hashi, H. (1998). Die Orientierung der Musikgeschichte und Musikästhetik im Zeitalter der Poly-Kulturalität. in W. Pass (Hrsg.), Annales: 1989 - 1995 (S. 127-134). Tutzing: Schneider.
Hashi, H. (1998). Menschenrechte - Menschenpflichten. in Bericht des internationalen Symposiums "Menschenrechte - Menschenpflichten: Dialog Buddhisten und Christen Unknown publisher.
Hashi, H. (1998). Die Fülle der Zen-Kultur: Einführung in den ästhetischen Mikrokosmos. Wien: Edition Doppelpunkt.
Hashi, H., (TRANS.), & Kawanami, A. Die Begrifflichkeit von eidos und shûnyatâ in der Philosophie des Mahayana-Buddhismus und der griechischen Antike
Hashi, H. (1997). 絶対無の場所における自己の問題: 西田哲学と禅学の接点. in A. Kawanami (Hrsg.), 場所論の種々相: 西田哲学を中心として (S. 191-210). Tokyo: 北樹出版.
Hashi, H. (1997). zettai-mu no basho ni okeru jiko no mondai. in Aspekte der 'Logik des Ortes' Nishidas (S. 191-210). Tokyo: Unknown publisher.
Hashi, H. (1997). Sokushin-zebutsu to Immanuel. Asian Studies (Tokyo), 34, 209-224.
Hashi, H. (1997). Die Dimension des Unbeschränkten: Das transzendentale Ideal Kants und das 'absolute Nichts' Nishidas. Asian Studies (Tokyo), 35, 1-27.
Hashi, H. (1997). zengaku no shiyui. Zenmi : Zeitschrift für Zen-Buddhismus, 395.
Hashi, H. (1997). zengaku no shiyui. Zenmi : Zeitschrift für Zen-Buddhismus, 396.
Hashi, H. (1997). Vom Ursprung und Ziel des Zen: Die Philosophie des originalen Zen-Buddhismus. (Wissenschaftsreihe method). Wien: Edition Doppelpunkt.
Hashi, H. (1996). zengaku no shiyui. Zenmi : Zeitschrift für Zen-Buddhismus, 393.
Hashi, H. (1996). zengaku no shiyui. Zenmi : Zeitschrift für Zen-Buddhismus, 394.
Hashi, H. (1996). Verständnis des interreligiösen Dialogs aus buddhistischer Sicht. in Buddhisten und Christen für eine friedlichere Welt Zug: Unknown publisher.
Hashi, H. (1996). Dialog von Buddhisten und Christen. in Bericht und Statement aus der 1. Interreligiösen Tagung für Buddhismus und Christentum im Bildungszentrum "Lassalle-Haus", Juli 1994, Zug / Schweiz Zug: Unknown publisher.
Hashi, H. (1995). Ästhetische Aspekte des Noh-Theaters: Berührungspunkte von Tradition und Gegenwart. Peter Lang GmbH Europäischer Verlag der Wissenschaften.
Hashi, H., (TRANS.), & Akizuki, R. Das Gemeinsame, das dem Buddhismus und dem Christentum zugrunde liegt
Ergebnisse 151 bis 186 von 186
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: D0307

hisaki.hashi@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0