Logo der Universität Wien
Univ.-Prof. Mag. Dr. Konrad Liessmann

Sprechstunde: Mittwoch, 13-14 Uhr

Wintersemester 2017
180011 VO Geschichte der Philosophie III - Von Hegel zu Nietzsche
180067 LPS Conditio humana - Texte zur Anthropologie des modernen Menschen von Günther Anders und Hannah Arendt
180094 SE Ästhetik der Verführung - Kierkegaards Konstruktion der Erotik aus dem Geiste der Kunst
180128 SE-MA Seminar für Dissertant/Innen - Masterseminar
Sommersemester 2017
180059 SE Ein Buch für Alle und Keinen - Nietzsches Zarathustra und die Folgen
180075 FS Unveröffentlichte Philosophie - Texte zur Medien-, Kunst- und Kulturphilosophie aus dem Nachlass von Günther Anders
Liessmann, K. (1998). Bedingungsloses Erinnern. Rez. von Martin Walser: Ein springender Brunnen. Frankfurt am Main 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Belichtete Biographien. Rez. von Dubravka Ugresic: Das Museum der bedingungslosen Kapitulation. Frankfurt am Main 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Schwierige Antworten auf eine einfache Frage. Rez. von Felipe Fernández-Armesto: Wahrheit. Freiburg 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Der "Firma" dunkelste Stunde. Rez. von Joachim Schädlich: Trivialroman. Reinbek 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Vom Mythos des Steins. Rez. von Gabrielle Alioth: Die stumme Reiterin. Zürich 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Literarische Globalisierungsfalle. Rez. von Michael Scharang: Das Jüngste Gericht des Michelangelo Spatz. Reinbek 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Philosophische Sphärenmusik. Rez. von Peter Sloterdijk: Sphären 1. Frankfurt am Main 1998. die tageszeitung (TAZ)
Liessmann, K. (1998). Ministerieller Kontrollwahn. Der Standard
Liessmann, K. (1998). Kontrolle braucht Kommentar. Der Standard
Liessmann, K. (1998). Akademische Gespenstermetaphysik. Der Standard
Liessmann, K. (1998). Singen in der Gegenwärtigkeit. Rez. von Marie-Thérèse Kerchbaumer: Bilder immermehr. Gedichte. Salzburg 1998. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Die hinterhältigen Strukturen der Liebe. Rez. von Margit Hahn: Haut. Nah. Erzählungen. Wien 1997. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1998). Die befleckte Avantgarde. Rez. von Jean Clair: Die Verantwortung des Künstlers. Köln 1998 und Eduard Beaucamp: Der verstrickte Künstler. Köln 1998. Falter 41
Liessmann, K. (1997). Das absolute Wissen: Die Roman Gilanian-Trilogie. in D. Stolz (Hrsg.), Die Welt scheint unverbesserlich: zu Robert Menasses "Trilogie der Entgeisterung" (S. 264-286). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
Liessmann, K. (1997). Katz und Maus: Schöne Spiele - Gefährliche Spiele - Tödliche Spiele. in W. Deutsch (Hrsg.), Sommerakademie Volkskultur [Ordnungen]: Dokumentation; Kurse, Vorträge, Diskussionen, Konzerte, Arbeitsgruppen - zu Volkskultur, Feldforschung, Dokumentation, Kulturmanagement. 1995/1996 (S. 151-153). Wien: Österreichisches Volksliedwerk.
Liessmann, K. (1997). Die Diskrepanz zwischen Vorstellen und Herstellen: Der Sozialphilosoph Günther Anders. in M. Hassler, & A. Hermann (Hrsg.), Der Exodus aus Nazideutschland und die Folgen: jüdische Wissenschaftler im Exil (S. 142-156). Tübingen: Attempto.
Liessmann, K. (1997). Auschwitz als Vergnügen: Zur kulturellen Ausbeutung der Vergangenheit. in W. Steiner (Hrsg.), Zensur oder freiwillige Selbstkontrolle?: vom Tabubruch zur politischen Korrektheit (S. 91-102). Hamburg: KVV konkret.
Liessmann, K. (1997). Die Jagd nach dem Glück: Jagd und Jagen als Daseinsmetapher. in G. Hödl (Hrsg.), Alles Jagd... eine Kulturgeschichte: Kärntner Landesausstellung Ferlach 1997; Katalogbuch; [Schloß Ferlach 26. April bis 26. Oktober 1997] (S. 17-28). Klagenfurt: Kärntner Landesausstellung.
Liessmann, K. (1997). Kapitalismus als Fiktion. in H-P. Burmeister (Hrsg.), Die Wirkungsmacht der Fiktionen: [Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 26. bis 28. Januar 1996] (S. 31-47). Rehburg-Loccum: EAL, Protokollstelle.
Liessmann, K. (1997). Österreich als Standort: Eine kritische Anmerkung. in A. Reiter (Hrsg.), Wirtschaftsstandort Österreich, EU: über das Notwendige, das Wünschbare und das Mögliche (S. 288-290). Wien: Manz'sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung.
Liessmann, K. (1997). Der Anfang ist das Ende: "Morbus Kitahara" und die Vergangenheit, die nicht vergehen will. in U. Wittstock (Hrsg.), Die Erfindung der Welt : zum Werk von Christoph Ransmayr (S. 148-158). Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag.
Liessmann, K. (1997). Die eine Wissenschaft? Zum fragwürdigen Verhältnis von Natur- und Geisteswissenschaften. in G. Magerl (Hrsg.), "Krise der Moderne" und Renaissance der Geisteswissenschaften (S. 339-357). Wien [u.a.]: Böhlau Verlag.
Liessmann, K. (1997). Virtualität und Sinnlichkeit. Ausschnitt - Hefte zu Themen des plastischen Gestaltens, (3).
Liessmann, K. (1997). Die Tragödie als Farce. Anmerkungen zu George Taboris "Mein Kampf". Text und Kritik: Zeitschrift für Literatur, (1), 81-89.
Liessmann, K. (1997). Neue Armut - Neuer Reichtum. Das Ende des Sozialstaates? Wespennest: Zeitschrift für brauchbare Texte und Bilder, (108), 88-93.
Liessmann, K. (1997). "Ekel! - Ekel! - Ekel! - Wehe mir!" Eine kleine Philosophie des Abscheues. Kursbuch, (129), 101-110.
Liessmann, K. (1997). Medien, Werte und Diana. Medienimpulse: Beiträge zur Medienpädagogik, (22), 15-18.
Liessmann, K. (1997). Die Idee Europa. Profil-Extra "Europa unser?", (November), 4-10.
Liessmann, K. (1997). Schaulust. Kleines Plädoyer für den Voyeurismus. Was - Zeitschrift für Kultur und Politik, (89), 5-9.
Liessmann, K. (1997). Versuch und Versuchung. Rüdiger Safranski auf den Spuren des Bösen. Rez. v. Rüdiger Safranski: Das Böse oder Das Drama der Freiheit. München 1997. Manuskripte: Zeitschrift für Literatur, (137), 129-133.
Liessmann, K. (1997). Was ist und was soll eine Universität? Erziehung Heute: Die österreichische Zeitschrift für Schule, Bildung und Erziehung, (3), 5-7.
Liessmann, K. (1997). Vom Nutzen und Nachteil des Denkens über das Leben: Vorlesungen zur Einführung in die Philosophie 1. WUV Universitätsverlag.
Liessmann, K. (1997). Auschwitz als Kunstgenuß. Falter 7 (S. 23-25).
Liessmann, K. (1997). Der Redefluß. Versuch über das Geschnatter. Wiener Journal: das Magazin der Wiener Zeitung 2
Liessmann, K. (1997). Die virtuelle Klagemeute. Versuch, mithilfe von Elias Canetti den Diana-Effekt zu verstehen. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1997). Internet - Mythos und Realität. HighTech Presse 11a (S. 14-16).
Liessmann, K. (1997). "Litterarischer Sadismus". Zum Briefwechsel von Günther Anders und Theodor W. Adorno. Falter 50 (S. 22-23).
Liessmann, K. (1997). Die Apothekerin von Itzling. Rez. von Peter Handke: In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus. Frankfurt am Main 1997. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1997). Poesie zwischen Skyllaund Charybdis. Rez. von Michael Köhlmeier: Kalypso. München 1997. Der Standard. Album
Liessmann, K. (1997). Nicht am Geschlechtsorgan scheiden sich die Geister. Bio-Logik ist kein Gradmesser für Forschungskompetenz. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Laßt den Sonntag in Ruhe! Kleine säkulare Predigt gegen die Abschaffung des Tages des Herrn. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Was ist eine sozialistische Protestpartei?. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Ist die ÖH noch zu retten? Hochschülerschaftswahlen 1997: Symptom eines Verfalls. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Spiegelfechter und Tugendbolde. Warum die Debatte um den Ethikunterricht schief läuft. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Produzieren, profitieren, profilieren. Rede zur Verleihung des Staatspreises für Kulturpublizistik. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Staatskunst und Kunststaat. Der offizielle Umgang mit Kunst ist das Symbol einer Krise des Staates. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Zurück zu Humboldt. Der Standard 1
Liessmann, K. (1997). Einems Unireformideen. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Die neue Qualität des Schweigens. Der Standard
Liessmann, K. (1997). Die Linke und der rote Terror. Der Standard
Ergebnisse 801 bis 850 von 1164

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: A0310

Tel: +43-1-4277-46413
Fax: +43-1-4277-846413

konrad.liessmann@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0