Logo der Universität Wien
Univ.-Doz. Mag. Dr. Klaus Puhl
Tel: +43-1-4277-46469
Mobil: +43-664-60277-46469

Sprechstunde: Dienstag, 14:30 bis 15:30 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung. Bitte schreiben Sie an klaus.puhl@univie.ac.at

Wintersemester 2017
180043 SE Projekt
180119 SE Von der Wunschmaschine zur Assemblage - Deleuze und Guattari’s "Anti-Ödipus" und "Tausend Plateaus"
180120 SE Marx lesen
180167 SE Marx lesen II
Sommersemester 2017
180055 SE Der Gebrauch der Lüste - Foucault über antike Selbstpraktiken
180056 SE Kapitalismus und Schizophrenie - Themen aus "Anti-Ödipus" und "Tausend Plateaus
180084 SE Projekt
180161 SE Masterkolleg
Wintersemester 2016
180063 SE Der Käfer in der Schachtel - Wittgenstein über Regelfolgen und Privatsprache
180166 SE Projekt
Puhl, K. (2017). Grenzen der Erfahrung, Grenzen der Analyse: Raymond Williams und Michel Foucault. in R. Horak, & M. Seidl (Hrsg.), Über Raymond Williams Hamburg: Argument-Verlag GmbH.
Puhl, K. (2011). Wittgenstein und der Modernismus. in S. Windholz (Hrsg.), Wissenschaftstheorie, Sprachkritik und Wittgenstein: in memoriam Elisabeth und Werner Leinfellner (S. 189-196). Frankfurt [u.a.] : Ontos Verlag.
Puhl, K. (2011). ""Die seltsame Ähnlichkeit einer philosophischen Untersuchung mit einer ästhetischen" - Wittgenstein und die Wissenschaften". in. S. Windholz, &. W. Feigl (Hrsg.), Wissenschaftstheorie, Sprachkritik und Wittgenstein (S. 197-207). Ontos Verlag.
Munz, V. A., & Puhl, K. (Hrsg.) (2010). Sprache und Welt/Language and World. Beiträge des 32. Internationalen Wittgenstein-Symposiums. Österreichische Ludwig Wittgenstein Gesellschaft.
Munz, V. A., Puhl, K., & Wang, J. (Hrsg.) (2010). Language and World. Part 1: Essays on Philosophy of Wittgenstein. Proceedings of the 32nd International Wittgenstein Symposium in Kirchberg 2009. Ontos Verlag.
Puhl, K. (Hrsg.) (2010). Language and World, Part 2: Signs, Minds and Actions,: [Proceedings of the 32th International Ludwig Wittgenstein Symposium in Kirchberg, 2009]. Frankfurt: Ontos Verlag.
Puhl, K. (2009). Worüber man nicht sprechen kann, das muss man wiederholen. in. G. Gebauer (Hrsg.), Wittgenstein - Philosophie als "Arbeit an Einem selbst" (S. 113-127). Fink.
Puhl, K. (2009). Zwischen Trattenbach und Gugging. Zur Institutionalisierung von Wittgenstein. in. N. L. Immler (Hrsg.), "The Making of...' Genie. Wittgenstein & Mozart: Biographien, ihre Mythen und wem sie nützen (S. 1-10). Innsbruck: Studien Verlag.
Puhl, K. (2008). John Gibson, Wolfgang Huemer (Hg.) Wittgenstein und die Literatur, Suhrkamp, F. a. M., 2006. Grazer Philosophische Studien: internationale Zeitschrift für analytische Philosophie 76 (S. 263-267).
Seidl, M., & Puhl, K. (2007). Order from Intermediality. An Outline of a Model of Knowledge Production and Knowledge Reception. in. T. Hug (Hrsg.), Didactics of Microlearning. Concepts, Discourses, and Examples (S. 69-80). Unknown publisher.
Puhl, K. (2007). Aufregende Bilder. Zum Karikaturstreit und dem Bilderverbot im Islam und Christentum. Medienimpulse: Beiträge zur Medienpädagogik, (56).
Puhl, K. (Hrsg.), Hrachovec, H., & Haller, R. (Hrsg.) (2002). Wittgenstein and the Future of Philosophy. A Reassessement after 50 years. Wittgenstein und die Zukunft der Philosophie. Eine Neubewertung nach 50 Jahren.: Akten des 24. Internationalen Wittgenstein-Symposiums, 12. bis 18. August 2001, Kirchberg am Wechsel (Österreich). Österreichischer Bundesverlag Schulbuch GmbH (ÖBV).
Puhl, K. (2002). Die List der Regel: Zur retroaktiven Konstruktion sozialer Praxis. in U. Baltzer, & G. Schönrich (Hrsg.), Institutionen und Regelfolgen (S. 81-101). Paderborn: Mentis Verlag.
Puhl, K. (1999). Subjekt und Körper: Untersuchungen zur Subjektkritik bei Wittgenstein und zur Theorie der Subjektivität. Paderborn: Mentis Verlag.
Puhl, K. (1991). Meaning Scepticism. Berlin/New York: Walter de Gruyter.
Puhl, K. (1990). Wittgenstein on Sense-Independence of Truth. Philosophical Investigations, 13(3), 232-45.

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: B0308

Tel: +43-1-4277-46469
Mobil: +43-664-60277-46469
Fax: +43-1-4277-846469

klaus.puhl@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0