Logo der Universität Wien
Univ.-Prof. Dr. Hans Bernhard Schmid
Tel: +43-1-4277-46488
Mobil: +43-664-60277-46488

Sprechstunde: Nach Anmeldung bei Frau Bartsch (michaela.bartsch@univie.ac.at) i.d.R. Donnerstag im Semester, 15.15-16.15

Thonhauser, G., & Schmid, H. B. (2018). Sozialphilosophie und Soziologie. in E. Alloa, T. Breyer, & E. Caminada (Hrsg.), Handbuch Phänomenologie Tübingen: Mohr Siebeck.
Schmid, H. B. (2017). Auswandern kann nur, wer auch einwandern kann: Offene Grenzen – eine Utopie. www.nzz.ch/feuilleton
Schmid, H. B. (RedakteurIn). (2017). Wer darf rein? Gibt es ein Recht auf Migration und was spricht dagegen: ORF Ö1 Dimensionen - die Welt der Wissenschaft. ORF Ö1.
Schmid, H. B. (2017). The Subject of 'We Intend'. Phenomenology and the Cognitive Sciences, 1-13. DOI: 10.1007/s11097-017-9501-7
Schmid, H. B. (InterviewpartnerIn). (2017). Digitaler Hass. Das Böse in den Neuen Medien: ORF Ö1 Dimensionen - die Welt der Wissenschaft. ORF Ö1.
Schmid, H. B. (2017). What Kind of Mode is the We-Mode? On Raimo Tuomela's Account of Collective Intentionality. in G. Preyer, & G. Peter (Hrsg.), Social Ontology and Collective Intentionality: Critical Essays on the Philosophy of Raimo Tuomela with His Responses (S. 79-93). Dordrecht: Springer.
Thonhauser, G., & Schmid, H. B. (Hrsg.) (2017). From Conventionalism to Social Authenticity: Heidegger’s Anyone and Contemporary Social Theory . Cham: Springer.
Schmid, H. B. (2016). Being Well Together – Aristotle on Joint Activity and Common Sense. in S. Rinofner-Kreidl, & H. Wiltsche (Hrsg.), Analytic and Continental Philosophy: methods and perspectives; proceedings of the 37th International Wittgenstein Symposium (S. 289-308). Berlin: De Gruyter.
Schmid, H. B. (2016). Warum vertrauen wir Geld so sehr?. univie - Alumni Magazin der Universität Wien 2/2016
Schmid, H. B. (2016). On Knowing What We're Doing Together: Groundless Group Self-Knowledge and Plural Self-Blindness. in M. S. Brady, & M. Fricker (Hrsg.), The Epistemic Life of Groups: Essays in the Epistemology of Collectives (S. 51-74). Oxford: Oxford University Press.
Schmid, H. B. (2016). Ist Vertrauenswürdigkeit das formale Objekt des Vertrauens? Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 64(1), 89-102. DOI: 10.1515/dzph-2016-0006
Schmid, H. B., & Thonhauser, G. (2016). Handeln zwischen Zweck und Norm. Überlegungen zum gemeinsamen Besorgen. in G. Tasheva, & J. Weiß (Hrsg.), Existenzialanalytik Mohr Siebeck.
Thonhauser, G., & Schmid, H. B. (2016). Existenzialistischer Marxismus. in M. Quante, & D. P. Schweikard (Hrsg.), Marx-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung (S. 313-320). Metzler Verlag.
Salice, A., & Schmid, H. B. (Hrsg.) (2016). The Phenomenological Approach to Social Reality: History, Concepts, Problems. (Studies in the Philosophy of Sociality; Band 6). Cham: Springer.
Salice, A., & Schmid, H. B. (2016). Social Reality – The Phenomenological Approach. in H. B. Schmid, & A. Salice (Hrsg.), The Phenomenological Approach to Social Reality: History, Concepts, Problems (Band 6/2016, S. 1-14). (Studies in the Philosophy of Sociality; Band 6/2016). Cham: Springer.
Schmid, H. B. (2016). Communal Feelings and Implicit Self-Knowledge: Hermann Schmalenbach on the Nature of the Social Bond. in A. Salice, & H. B. Schmid (Hrsg.), The Phenomenological Approach to Social Reality: History, Concepts, Problems (Band 6/2016, S. 197-217). (Studies in the Philosophy of Sociality; Band 6/2016). Cham: Springer.
Schmid, H. B. (2015). Tempelschatz und seine Folgen: Christoph Türcke erzählt die Geschichte des Geldes. Neue Zürcher Zeitung 226 (S. 39).
Schmid, H. B. (2015). Was ist ein Commitment? Rubicon. Magazin für Entscheidungsträger, (Nr. 4/2015), 4-6.
Schmid, H. B. (2015). "Menschenwürde ist nicht verhandelbar": Die griechische Regierung hat zu lange auf dem Standpunkt der eigenen Moral beharrt, erklärt der Schweizer Philosoph Hans Bernhard Schmid. Kurier
Schmid, H. B. (2015). Wissenschaftliche Weltausstellung: Eine Ausstellung zum Wiener Kreis. Neue Zürcher Zeitung
Schmid, H. B. (2015). Collective Emotions – Phenomenology, Ontology, and Ideology: What should we learn from Max Scheler’s War Propaganda? Thaumàzein: Rivista di Filosofia, 3(2015), 103-119. DOI: 10.13136/thau.v3i0.44
Schmid, H. B. (2014). Menschen sind keine Idioten: Michael Tomasellos Naturgeschichte des menschlichen Denkens. Neue Zürcher Zeitung 230 (S. 88).
Kusch, M., Pauer-Studer, H., & Schmid, H. B. (2014). Introduction: to "Group Agency and Collective Intentionality". Erkenntnis: an international journal of analytic philosophy, Volume 79, 1563. DOI: 10.1007/s10670-014-9628-7
Schmid, H. B. (2014). Ein heiteres Gemüt mit vielen Begabungen: Der Wissenschaftstheoretiker und Volksbildner Otto Neurath in einer politischen Biografie von Günther Sandner. Neue Zürcher Zeitung (S. 47).
Schmid, H. B. (2014). Lust an der Zuspitzung: Machiavelli und der Konflikt zwischen Politik und Moral. Neue Zürcher Zeitung
Thomä, D., Henning, C., & Schmid, H. B. (Hrsg.) (2014). Social Capital, Social Identities: From Ownership to Belonging. Walter de Gruyter.
Schmid, H. B. (2014). Plural self-awareness. Phenomenology and the Cognitive Sciences, 13(1), 7-24.
Schmid, H. B., & Konzelmann-Ziv, A. (2014). Institutions, Emotions, and Group Agents. in A. Konzelmann-Ziv, & H. B. Schmid (Hrsg.), Institutions, Emotions, and Group Agents: Contributions to Social Ontology (S. 1-15). (Studies in the Philosophy of Sociality; Nr. 2). Dordrecht: Springer-Verlag Dordrecht.
Konzelmann-Ziv, A., & Schmid, H. B. (Hrsg.) (2014). Institutions, Emotions, and Group Agents: Contributions to Social Ontology. (Studies in the Philosophy of Sociality; Band 2). Springer-Verlag Dordrecht.
Schmid, H. B. (2014). Expressing Group Attitudes: On First Person Plural Authority. Erkenntnis: an international journal of analytic philosophy, 79(9), 1685-1701. DOI: 10.1007/s10670-014-9635-8
Schmid, H. B. (2014). Social Capital and Self-Alienation: An Augustinian Look at the Dark Heart of Community. in D. Thomä, C. Henning, & H. B. Schmid (Hrsg.), Social Capital, Social Identities: From Ownership to Belonging (S. 125 - 146). Walter de Gruyter.
Schmid, H. B., Thomä, D., & Henning, C. (2014). Introduction to Social Capital, Social Identities. in D. Thomä (Hrsg.), Social Capital, Social Identities: From Ownership to Belonging (S. iii - ix). Walter de Gruyter.
Schmid, H. B. (2014). The feeling of being a group: corporate emotions and collective consciousness. in C. von Scheve, & M. Salmela (Hrsg.), Collective Emotions: perspectives from psychology, philosophy, and sociology (S. 3 - 16). (Series in Affective Science). Oxford [u.a.] : Oxford University Press.
Schmid, H. B. (2014). Sociable Robots: From Reliability to Cooperative-Mindedness. in J. Seibt, R. Hakli, & M. Nørskov (Hrsg.), Sociable Robots and the Future of Social Relations (S. 135-136). (Frontiers in Artificial Intelligence and Applications; Band 273). IOS Press. DOI: 10.3233/978-1-61499-480-0-135
Schmid, H. B. (2014). Vertrauen im Gemeinschaftshandeln. in K. Mertens, J. Müller, & C. Wolf (Hrsg.), Die Dimension des Sozialen: Neue philosophische Zugänge zu Fühlen, Wollen und Handeln. (S. 287-312). Berlin: Walter de Gruyter.
Schmid, H. B. (2014). Missing the "We" for all those "You's": Debunking Milgram's Obedience to Authority. Grazer Philosophische Studien: internationale Zeitschrift für analytische Philosophie, 90, 35 - 62.
Schmid, H. B. (2013). Die anderen in mir: Wolfgang Prinz betrachtet Selbst und Seele im Spiegel des Sozialen. Neue Zürcher Zeitung 289 (S. 50).
Schmid, H. B. (2013). Mitleid ohne Einfühlung: Überlegung zu Achilles' Gefühlsentwicklung. in T. Breyer (Hrsg.), Grenzen der Empathie: Philosophische, psychologische und anthropologische Perspektiven (S. 459 - 474). Paderborn: Wilhelm Fink.
Schmid, H. B. (2013). Kritik der sozialen Pathologisierung. Soziologische Revue, 36(3), 234-238.
Schmid, H. B., & Schweikard, D. P. (2013). Collective Intentionality. in E. N. Zalta (Hrsg.), The Stanford Encyclopedia of Philosophy Standford, Calif.: The Metaphysics Research Lab.
Schmid, H. B. (2013). Passt! Wie Welt und Geist sich finden: Zu unserem geistigen Leben gehört nicht nur die Bedeutung der Welt, sondern auch, dass wir die Welt unserem Geist gemäß einrichten. Wie Thomas von Aquin die Wahrheit in zwei Richtungen sah.. Die Presse
Schmid, H. B. (2013). Gesellschaftsbildendes Handwerk. Richard Sennetts Soziologie der Zusammenarbeit und des Zusammenhalts. Neue Zürcher Zeitung (S. 51-51).
Schmitz, M. (Hrsg.), Kobow, B. (Hrsg.), & Schmid, H. B. (2013). The Background of Social Reality: Selected Contributions from the Inaugural Meeting of ENSO. (Studies in the Philosophy of Sociality; Band 1). Dordrecht: Springer-Verlag Dordrecht. DOI: 10.1007/978-94-007-5600-7
Schmid, H. B. (2013). Trying to Act Together: The Structure and Role of Trust in Joint Action. in M. Schmitz (Hrsg.), The Background of Social Reality: Selected Contributions from the Inaugural Meeting of ENSO (S. 37-56). (Studies in the philosophy of sociality; Band 1). Springer-Verlag Dordrecht.
Schmid, H. B. (2013). Commitment. in B. Kaldis (Hrsg.), Encyclopedia of Philosophy and the Social Sciences London: Sage Publications Ltd..
Schmid, H. B. (2012). Vertrauen im gemeinsamen Tun. Über: Martin Hartmann: Die Praxis des Vertrauens. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 60(4), 630-632. DOI: 10.1524/dzph.2012.0048
Schmid, H. B. (2012). Sharing in Truth: The Phenomenology of Epistemic Commonality. in D. Zahavi (Hrsg.), The Oxford handbook of contemporary phenomenology : Contemporary phenomenology (S. 399 - 423). Oxford: Oxford University Press.
Schmid, H. B. (2012). Wir-Intentionalität. Kritik des ontologischen Individualismus und Rekonstruktion der Gemeinschaft. Verlag Karl Alber.
Schmid, H. B. (2012). Warum wir dem Papageien nicht glauben. John R. Searle beantwortet die Frage, "wie wir die soziale Welt machen". Neue Zürcher Zeitung 176
Schmid, H. B. (2012). Ohne es geht es nicht. Martin Hartmanns philosophische Studie zur Unumgänglichkeit des Vertrauens. Neue Zürcher Zeitung
Ergebnisse 1 bis 50 von 61
<< Anfang < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: A0304

Tel: +43-1-4277-46488
Mobil: +43-664-60277-46488
Fax: +43-1-4277-846488

hans.bernhard.schmid@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0