Logo der Universität Wien
Univ.-Prof. Mag. Dr. Herlinde Pauer-Studer
Sommersemester 2018
430008 SE Seminar für Dissertant/innen - zur Praktischen Philosophie
Pauer-Studer, H. (2005). Ethik und Geschlechterdifferenz. in. J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Angewandte Ethik: die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung; ein Handbuch (2., aktual. Aufl., S. 88-139). Stuttgart: Kröner Verlag.
Pauer-Studer, H. (2005). Autonomie: Ein Begriff und seine Bedeutungen. in H. Schmidinger (Hrsg.), Der Mensch - ein freies Wesen? : Autonomie, Personalität, Verantwortung (S. 183-208). (Topologien des Menschlichen; Band 2). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.
Pauer-Studer, H. (2004). Review: Thomas Gutschker: Aristotelische Diskurse. Stuttgart-Weimar: Verlag J.B. Metzler. Aristoteles in der politischen Philosphie des 20. Jahrhunderts: Aristoteles in der politischen Philosophie des 20. Jahrhunderts. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 52(4), 642-645.
Pauer-Studer, H. (2004). Thomas Gutschker: Aristotelische Diskurse. Aritstoteles in der politischen Philosophie des 20. Jahrhunderts, Stuttgart-Weimar: J.B. Metzler. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 52(4).
Pauer-Studer, H. (2004). Über: Christine Chwaszcza: Praktische Vernunft asl vernünftige Praxis. Ein Grundriss. Grazer Philosophische Studien: internationale Zeitschrift für analytische Philosophie, 68, 213-217.
Nagl, H., & Pauer-Studer, H. (2003). Einleitung: Freiheit, Gleichheit und Autonomie als Schlüsselbegriffe zeitgenössischer Gerechtigkeitstheorien. in H. Pauer-Studer (Hrsg.), Freiheit, Gleichheit und Autonomie (S. 7-20). Wien: Oldenbourg Verlag.
Pauer-Studer, H. (2003). Bioethik und öffentlicher Vernunftgebrauch am Beispiel der Embryonenforschung. in U. H. J. Körtner (Hrsg.), Embryonenschutz - Hemmschuh für die Biomedizin (S. 145-155). Wien: Manz.
Pauer-Studer, H. (2003). Civic virtue - vom Kommunitarismus zur Zivilgesellschaft: (Kommentar zu Walter Reese-Schäfer). in E. Brix (Hrsg.), Zivilgesellschaft zwischen Liberalismus und Kommunitarismus (S. 69-79). Wien: Passagen Verlag.
Pauer-Studer, H., & Nagl, H. (Hrsg.) (2003). Freiheit, Gleichheit und Autonomie. Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH.
Pauer-Studer, H. (2003). Einführung in die Ethik. WUV Universitätsverlag.
Pauer-Studer, H. (2002). Liberalismus, bürgerliche Tugenden und perfektionistische Bestrebungen. in R. Schmücker (Hrsg.), Gerechtigkeit und Politik : philosophische Perspektiven (S. 77-93). ( Deutsche Zeitschrift für Philosophie; Band Sonderband 3). Berlin: Akad.-Verl..
Pauer-Studer, H. (2002). Feministische Ethik. in M. Düwell (Hrsg.), Handbuch Ethik (S. 346-352). Stuttgart: Metzler.
Pauer-Studer, H. (2002). Zivilgesellschaft - Was kann und soll es bedeuten? in G. Diem-Wille (Hrsg.), Weltanschauungen des Wiener Fin de Siècle 1900/2000 : Festgabe für Kurt Rudolf Fischer zum achtzigsten Geburtstag (S. 93-104). Frankfurt am Main u.a.]: Lang.
Pauer-Studer, H. (2002). Introduction: Current Social and Moral Philosophy. in H. Pauer-Studer (Hrsg.), Constructions of practical reason: interview on moral and political philosophy (S. 1-28). Stanford: Stanford University Press.
Pauer-Studer, H. (2002). Freiheit und Gleichheit: Zwei Grundwerte und ihre Bedeutungen. in H. Pauer-Studer (Hrsg.), Freiheit, Gleichheit und Autonomie (S. 234-273). Wien: Oldenbourg.
Pauer-Studer, H. (2002). Erkenntnis. in E. Gössmann (Hrsg.), Wörterbuch der feministischen Theologie ( 2., völlst. überarb. und grundlegend erw. Aufl., S. 110-112). Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.
Pauer-Studer, H. (2002). Freedom and Equality: Beyond Egalitarianism and Anti-Egalitarianism. in B. Christensen (Hrsg.), Wissen Macht Geschlecht : Philosophie und die Zukunft der "condition féminine"; Knowledge power gender (S. 85-102). Zürich: Chronos.
Pauer-Studer, H. (Hrsg.) (2002). Constructions of practical reason: Interviews on moral and political philosophy. Stanford University.
Pauer-Studer, H. (2001). Wolfgang Kersting: Theorien der sozialen Gerechtigkeit, Stuttgart: J. B. Metzler 2000. Die Presse Spectrum.
Pauer-Studer, H. (2001). Bernard Williams: Scham, Schuld und Notwendigkeit. Eine Wiederbelebung antiker Begriffe der Moral, Berlin: Akademie Verlag 2000. Frankfurter Rundschau.
Pauer-Studer, H. (2001). G.A. Cohen: If You're an Egalitarian, How Come You're so Rich? Cambridge, Mass. and London: Harvard University Press 2000; Nancy Fraser: Die halbierte Gerechtigkeit. Schlüsselbegriffe des postindustriellen Sozialstaates, Frankfurt am Main: Suhrkamp 2001. IWM Post. Magazine of the Institut für die Wissenschaften vom Menschen / Institute for Human Sciences, (73), 25-27.
Pauer-Studer, H. (2001). Der Begriff der Person in der feministischen Ethik-Debatte. in D. Sturma (Hrsg.), Person : Philosophiegeschichte - theoretische Philosophie - praktische Philosophie (S. 377-400). Paderborn: Mentis Verlag.
Pauer-Studer, H. (2001). Staatsbürgerstatus und feministische Kritik. in M. Kaufmann (Hrsg.), Integration oder Toleranz? : Minderheiten als philosophisches Problem (S. 290-304). Freiburg im Br.: Alber.
Pauer-Studer, H. (2001). Liberalism, Perfectionism, and Civic Virtue. Philosophical Explorations: an international journal for the philosophy of mind and action, (3), 174-192.
Pauer-Studer, H. (2000). Menschenrechte aus feministischer Sicht. in J-C. Wolf (Hrsg.), Menschenrechte interkulturell (S. 150-170). Fribourg: Univ.-Verl.
Pauer-Studer, H. (Hrsg.) (2000). Konstruktionen praktischer Vernunft: Philosophie im Gespräch. Suhrkamp Verlag.
Pauer-Studer, H. (2000). Autonom leben: Reflexionen über Freiheit und Gleichheit. Suhrkamp Verlag.
Pauer-Studer, H. (2000). Amartya Sen: Ökonomie für den Menschen. Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft, München/Wien: C. Hanser 2000; Amartya Sen: Der Lebensstandard, Hamburg: Rotbuch 2000. Falter 42 (S. 32-33).
Pauer-Studer, H. (1999). Stefan Gosepath und Georg Lohmann (Hrsg.): Philosophie der Menschenrechte, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1998. Die Presse Spectrum.
Pauer-Studer, H. (1999). Medizinethik und öffentliche Vernunft. in K. P. Rippe (Hrsg.), Angewandte Ethik in der pluralistischen Gesellschaft (S. 371-384). Fribourg: Univ.-Verl.
Pauer-Studer, H. (1999). Einleitung zu: Martha C. Nussbaum: Gerechtigkeit oder Das gute Leben. in H. Pauer-Studer (Hrsg.), Gerechtigkeit oder das gute Leben / Martha C. Nussbaum (S. 7-23). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Pauer-Studer, H. (1999). "Philippa Foot". in J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Philosophie der Gegenwart in Einzeldarstellungen : von Adorno bis v. Wright (2., aktualisierte und erw. Aufl., S. 213-217). Stuttgart: Alfred Kröner Verlag.
Pauer-Studer, H. (1999). "Martha C. Nussbaum". in J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Philosophie der Gegenwart in Einzeldarstellungen (2., aktualisierte und erw. Aufl., S. 537-542). Stuttgart: Alfred Kröner Verlag.
Pauer-Studer, H. (1999). Seyla Benhabib. in J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Philosophie der Gegenwart in Einzeldarstellungen: von Adorno bis v. Wright (2., aktualisierte und erw. Aufl., S. 85-89). Stuttgart: Alfred Kröner Verlag.
Pauer-Studer, H. (1999). Menchenrechte und die feministische Moralkritik. in P. Kampits (Hrsg.), Angewandte Ethik: Akten des 21. Internationalen Wittgenstein-Symposiums, 16. bis 22. August 1998, Kirchberg am Wechsel (Österreich) Applied ethics (S. 134-141). Wien: Österreichischer Bundesverlag Schulbuch GmbH (ÖBV).
Pauer-Studer, H. (1998). John Rawls: Politischer Liberalismus, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1998. Die Presse Spectrum.
Pauer-Studer, H. (1998). "Vereinbarungen unter freien und gleichen Bürgern..."? Das zwiespältige Verhältnis von Vertragstheorie und Feminismus. in D. Horster (Hrsg.), Weibliche Moral - ein Mythos? (S. 189-229). Frankfurt a. Main: Suhrkamp Verlag.
Pauer-Studer, H. (1998). Maximen, Identität und praktische Deliberation. Die Rehabilitierung von Kants Moralphilosophie. Philosophische Rundschau: eine Zeitschrift für philosophische Kritik, 45(1), 70-81.
Pauer-Studer, H. (Hrsg.) (1998). Martha C. Nussbaum: Gerechtigkeit oder Das gute Leben. Suhrkamp Verlag.
Pauer-Studer, H. (1997). Onora O'Neill: Tugend und Gerechtigkeit. Eine konstruktive Darstellung des praktischen Denkens, Berlin: Akademie-Verlag 1996. Towards justice and virtue. A constructive account of practical reasoning, Cambridge 1996. European Journal of Philosophy, 5(3).
Pauer-Studer, H. (1997). Martha C. Nussbaum und Jonathan Glover (eds.): Women, Culture and Development. A Study of Human Capabilities, Oxford: Clarendon Press 1995. Das Argument: Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, (223).
Pauer-Studer, H. (1997). Ethik und die Macht symbolischer Gechlechterkonstruktion. in G. Völger (Hrsg.), Sie und er : Frauenmacht und Männerherrschaft im Kulturvergleich; zweibändige Materialsammlung zu einer Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums für Völkerkunde in der Josef-Haubrich-Kunsthalle Köln vom 25. November 1997 bis 8. März 1998 (S. 35-40). Köln: Rautenstrauch-Joest-Museum für Völkerkunde.
Pauer-Studer, H. (1997). Vernunft, Rationalität und der Kontraktualismus. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 45(1), 105-118.
Pauer-Studer, H. (1996). Ethik und Geschlechterdifferenz. in J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Angewandte Ethik: die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung : ein Handbuch (1. Aufl., S. 86-136). Stuttgart : Kröner Verlag.
Pauer-Studer, H. (1996). Geschlechtergerechtigkeit: Gleichheit und Lebensqualität. in H. Nagl-Docekal (Hrsg.), Politische Theorie : Differenz und Lebensqualität (S. 54-95). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Pauer-Studer, H. (1996). Frauenarbeit und Geschlechtergerechtigkeit. in G. Orsi (Hrsg.), Arbeit - Arbeitslosigkeit (S. 129-140). ( Rechtsphilosophische Hefte; Band 5). Frankfurt am Main: Peter Lang.
Pauer-Studer, H. (1996). Tragische Konflikte und wohlgeordnete Gesellschaft. Ein Interview mit Martha C. Nussbaum. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 44(1), 135-148.
Nagl, H., & Pauer-Studer, H. (Hrsg.) (1996). Politische Theorie: Differenz und Lebensqualität. Suhrkamp Verlag.
Pauer-Studer, H. (1996). Das Andere der Gerechtigkeit: Moraltheorie im Kontext der Geschlechterdifferenz. Akademie Verlag.
Pauer-Studer, H. (1995). Kant - Vorläufer einer Care-Ethik? in H. Kuhlmann (Hrsg.), Und drinnen waltet die züchtige Hausfrau : zur Ethik der Geschlechterdifferenz (S. 83-93). Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.
Ergebnisse 51 bis 100 von 128

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: 3.05

Tel: +43-1-4277-46444
Fax: +43-1-4277-846444

herlinde.pauer-studer@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0