Logo der Universität Wien
Univ.-Prof. Dr. Violetta Waibel, M.A.
Tel: +43-1-4277-46433
Mobil: +43-664-60277-46433

Sprechstunde: Während der vorlesungsfreien Zeit findet meine Sprechstunde an folgenden Terminen statt:

Mittwoch, 9. August 2017: 16-17 Uhr
Montag, 25. September 2017: 16-17 Uhr

Waibel, V. (2018). Kant und die Aufgabe der Kultur. in 300 Jahre Immanuel Kant – der Weg zum Jubiläum (S. 26-31)
Waibel, V. (InterviewpartnerIn). (2017). Charles Baudelaire zum 150. Todestag: eine zweiteilige Sendung von Nikolaus Halmer. Österreichische Rundfunk (Ö1).
Waibel, V. (InterviewpartnerIn). (2017). Philosophische Ästhetik heute: eine vierteilige Sendung von Nikolaus Halmer. Österreichische Rundfunk (Ö1).
Waibel, V. (2017). Metaphysik des Schönen und Erhabenen im Hinblick auf das Tragische bei Kant, Schiller und Hölderlin. in R. Langthaler, & H. Michael (Hrsg.), Kant und die Folgen: Die Herausforderung in Ästhetik, Ethik, Religionsphilosophie (S. 34-101). (Wiener Jahrbuch der Philosophie; Band XLVIII (2016)). Wien: New Academic Press.
Waibel, V. (2017). Kant und Hegel über Zweckbegriffe. in A. Arndt, B. Bowman, M. Gerhard, & J. Zovko (Hrsg.), Internationaler Hegel-Kongress (30. : 23.-26.04.2014 : Wien): Hegels Antwort auf Kant I (Band 1, S. 460 - 468). (Hegel Jahrbuch; Band [2017], Nr. 2016). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2017). Adornos Sechs Bagatellen op.6 im Ausgang von deren Dichtungen. in G. Geml, & H-G. Lie (Hrsg.), „Durchaus rhapsodisch“. Theodor Wiesengrund Adorno: das kompositorische Werk (S. 49 - 71). Stuttgart: Metzler.
Waibel, V. (2017). Kant und Fichte über die Antinomie der Freiheit: Was bleibt? in M. Hackl, & C. Danz (Hrsg.), Die Klassische Deutsche Philosophie und ihre Folgen (S. 183 - 215). (Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft; Band 13). Göttingen: V&R unipress.
Waibel, V. (2017). Der Mensch als republikanischer (Welt-)Bürger und Europäer im Spiegel von Kants Schrift ‚Zum ewigen Frieden‘. in B. Buchhammer (Hrsg.), Lernen Mensch zu sein: Beiträge des 2. Symposiums der SWIP Austria (S. 69 - 101). (Women philosophers at work; Band 2). Wien : LIT.
Waibel, V. (2017). Das reine Selbst, die Kausalität des Begriffs und die Zeit. in G. Motta, & U. Thiel (Hrsg.), Immanuel Kant: die Einheit des Bewusstseins (S. 236 - 257). (Kant-Studien - Ergänzungshefte; Band 197). Berlin; Boston: De Gruyter.
Waibel, V., Brinnich, M., Danz, C., Hackl, M., Hühn, L., & Schaller, P. (Hrsg.) (2016). Ausgehend von Kant: Wegmarken der klassischen deutsche Philosophie. (1 Aufl.) (Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie; Band 38). Würzburg : Ergon Verlag.
Waibel, V. (RedakteurIn). (2016). Vom Wagnis des Denkens: Über die Aktualität Immanuel Kants. Österreichischer Rundfunk - ORF.
Waibel, V. (2016). Eine ganze Welt – aus dem Nichts ? Anmerkungen zu Fichte, Hölderlin und Hardenberg. in H. Feger, & G. Dell‘Eva (Hrsg.), Die Philosophie des Deutschen Idealismus (S. 97-124). Würzburg: Königshausen & Neumann.
Hackl, M., Waibel, V., Schaller, P., & Brinnich, M. (2016). Einleitung. in V. Waibel, M. Brinnich, C. Danz, M. Hackl, L. Hühn, & P. Schaller (Hrsg.), Ausgehend von Kant.: Wegmarken der Klassischen Deutschen Philosophie (1 Aufl., S. 9-18). (Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie; Band 38). Würzburg: Ergon Verlag.
Waibel, V. (2016). Konzert-Symposion Wort – Ton – Gestalt: Hölderlin Lesen, Ikkyū Sojūn Hören, Musik Denken. in B. Günther, & D. Gerlach (Hrsg.), Wien Modern 29 : die letzten Fragen : 30.10.-30.11.2016; Festivalkatalog (Band 2, S. 196-198). Wien: Musikverein Wien Modern.
Waibel, V. (2016). Kant and Fichte on the Transcendental Notion of Freedom. in H. Kim, & S. Hoelzel (Hrsg.), Transcendental Inquiry: Its History, Methods and Critiques (S. 36-54). [4] Palgrave Macmillan.
Waibel, V. (InterviewpartnerIn). (2015). „Der echte und der literarische Kant“. Österreichischer Rundfunk - ORF.
Waibel, V. (InterviewpartnerIn). (2015). Dimensionen – die Welt der Wissenschaften: 4. Kant und die Dichter. Österreichischer Rundfunk - ORF.
Schaller, P., & Waibel, V. (2015). Der erste Kantianer - Reinhold, ein Bürger Wiens. in V. Waibel, & M. Brinnich (Hrsg.), Umwege: Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa Göttingen: Vienna University Press V&R unipress.
Waibel,. V. (2015). Von Natur und Freiheit: Interview mit Thomas Vašek. Hohe Luft. Philosophie-Zeitschrift 04/2015 (S. 6).
Waibel, V. (2015). Zeitfolge / Zeitordnung: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeit, reine: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitbestimmungen a priori: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeit, absolute: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon [Bd 3]: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitordnung: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitstellen: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitteilchen: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitbestimmung: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitinhalt: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitlänge: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitreihe: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeit: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon [Bd 3]: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Zeitbegriff: Artikel zum Stichwort. in M. Willaschek (Hrsg.), Kant-Lexikon: Sache-Zyniker, Zynismus (Band 3). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (Hrsg.) (2015). Fichte und Sartre über Freiheit: Das Ich und der Andere. Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Einleitung. in V. L. Waibel (Hrsg.), Fichte und Sartre über Freiheit: Das Ich und der Andere (S. 1-7). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Der Blick des Anderen, den Anderen erblicken: Zwei Modelle; Fichte und Sartre. in V. L. Waibel (Hrsg.), Fichte und Sartre über Freiheit: Das Ich und der Andere (S. 187-210). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Kants Lehre der Antinomien „scheint mir den ganzen Geist seines Systems zu enthalten“: Anmerkungen zu Hölderlin und Hegel und ein Rekurs auf Fichte. in S. Schmidt, D. Karydas, & J. Zovko (Hrsg.), Begriff und Interpretation im Zeichen der Moderne (S. 33 - 50). Berlin: Walter de Gruyter.
Waibel, V. (2015). Umwege - Einleitende Worte zum Lesebuch Umwege. in V. Waibel (Hrsg.), Umwege: Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa (S. 9-17). Göttingen: Vienna University Press V&R unipress.
Waibel, V. (2015). Friedrich Schiller - ein kongenialer Leser Kants. in V. L. Waibel (Hrsg.), Umwege: Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa (S. 279-302). Göttingen: V&Runipress.
Leschanz, C., & Waibel, V. (2015). Kant und seine Dichter im Österreich des 20. Jahrhunderts. in V. L. Waibel (Hrsg.), Umwege: Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa (S. 345-349). Göttingen: V&Runipress.
Waibel, V. (Hrsg.), Gerber, S., & Brinnich, M. (2015). Umwege: Annäherungen an Immanuel Kant in Wien, in Österreich und in Osteuropa . Göttingen: V&Runipress.
Waibel, V. (2015). Detours - Introduction to the Detours Reader. in V. L. Waibel (Hrsg.), Detours: approaches to Immanuel Kant in Vienna, in Austria, and in Eastern Europe (S. 9-19). Göttingen: V&R unipress.
Schaller, P., & Waibel, V. (2015). The First Kantian - Reinhold, a Citizen of Vienna. in V. L. Waibel (Hrsg.), Detours: approaches to Immanuel Kant in Vienna, in Austria, and in Eastern Europe (S. 109-113). Göttingen: Vienna University Press V&R unipress.
Waibel, V. (2015). Friedrich Schiller - A Congenial Reader of Kant. in V. L. Waibel (Hrsg.), Detours: approaches to Immanuel Kant in Vienna, in Austria, and in Eastern Europe (S. 268-291). Göttingen: Vienna University Press V&R unipress.
Leschanz, C., & Waibel, V. (2015). Kant's Literary Legacy in 20th Century Austria. in V. L. Waibel (Hrsg.), Detours: approaches to Immanuel Kant in Vienna, in Austria, and in Eastern Europe (S. 334-338). Göttingen: Vienna University Press V&R unipress.
Waibel, V. (Hrsg.), Gerber, S., & Brinnich, M. (2015). Detours: approaches to Immanuel Kant in Vienna, in Austria, and in Eastern Europe. Göttingen: V&R unipress.
Waibel, V. (2015). Der Angriff auf die Metaphysik. Hohe Luft. Philosophie-Zeitschrift 5/2015 (S. 75 - 76).
Waibel, V. L. (2015). "die erste Bedingung alles Lebens und aller Organisation, daß keine Kraft monarchisch ist": Hölderlin und das Homburger Symphilosophieren. in T. Hanke, & T. M. Schmidt (Hrsg.), Der Frankfurter Hegel in seinem Kontext : Hegel-Tagung in Bad Homburg vor der Höhe im November 2013 (S. 51-96). (Geist und Geschichte; Band 3), (Veröffentlichungen der Internationalen Hegel-Vereinigung; Band 27). Frankfurt/Main: Vittorio Klostermann.
Waibel, V. (2014). Zum Raum wird hier der Leib: Mythos und Wahrheit vom vergessenen Körper des Philosophen. in A. Böhler, K. Kruschkova, & S. V. Granzer (Hrsg.), Wissen wir, was ein Körper vermag?: Rhizomatische Körper in Religion, Kunst, Philosophie (S. 211-230). Bielefeld: Transcript Verlag.
Waibel, V. (InterviewpartnerIn), Jacobs, W. G. (InterviewpartnerIn), Kühn, M. (InterviewpartnerIn), & Schuh, F. (InterviewpartnerIn). (2014). Der rabiate Rebell: Philosoph der Freiheit und Vordenker der Postmoderne : Zum 250. Geburtstag von Johann Gottlieb Fichte. Eine Sendung von Günter Kaindlstorfer (16.05.2012). Wiederholung zu Fichtes 200. Todestag (Interviewbeitrag: Ö1, Salzburger Nachtstudio. 29.01.2014, 21:00).
Waibel, V. (2014). Der „Rechtsbegriff = die Denknothwendigkeit aller als frei“: Fichtes Modell der Erziehung zu Freiheit und Recht. in T. S. Hoffmann (Hrsg.), Das Recht als Form der "Gemeinschaft freier Wesen als solcher": Fichtes Rechtsphilosophie in ihren aktuellen Bezügen (Band 1, S. 257-283). (Begriff und Konkretion; Band 1). Berlin: Duncker & Humblot.
Ergebnisse 1 bis 50 von 139
<< Anfang < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Institut für Philosophie

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: A0324

Tel: +43-1-4277-46433
Mobil: +43-664-60277-46433
Fax: +43-1-4277-846433

violetta.waibel@univie.ac.at

Institut für Philosophie
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0